Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Autofahrer sollten Scheinwerfer auf ihre einwandfreie Funktionsfähigkeit überprüfen. Denn gerade in der „dunklen“ Jahreszeit ist es wichtig, frühzeitig Verkehrshindernisse zu erkennen.

Lkw-Fahrer festgenommen

Nur zwei Tage nach einem schweren Unfall auf der A3, bei dem ein 34-Jähriger angefahren und lebensgefährlich verletzt worden war, können Beamte einer eigens gebildeten Ermittlungskommission einen schnellen Fahndungserfolg vermelden. Am Montagabend nahmen sie einen Lkw-Fahrer fest, der im dringenden Verdacht steht, den Unfall verursacht und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt zu haben.

Wie bereits mehrfach berichtet, hatte ein 34-jähriger mit seinem Pkw am Samstagmorgen zwischen der Anschlussstelle Helmstadt und dem Parkplatz „Fronberg“ aus noch unbekanntem Grund angehalten. Der Fahrer war dann ausgestiegen und von einem Fahrzeug erfasst worden. Der Mann aus dem Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim wurde lebensgefährlich verletzt in eine Klinik gebracht. Sein Zustand hat sich mittlerweile stabilisiert.

In enger Zusammenarbeit mit der Polizei Tauberbischofsheim kamen die Beamten der Ermittlungskommission einem Fahrer auf die Spur, der dringend verdächtig ist, den Fußgänger angefahren zu haben. Bei dem von ihm genutzten Fahrzeug handelt es sich tatsächlich um einen Mercedes Typ Actros. Nach einem solchen Fahrzeug war nach den inzwischen gewonnenen Erkenntnissen aus der Spurenauswertung bereits bundesweit gefahndet worden. Der Sattelzug wurde sichergestellt.