Freiwillige Feuerwehr Eisingen

Wussten Sie schon...?

Notrufe über die Nummer 112 haben in Handynetzen immer eine höhere Priorität als andere Verbindungen. Falls erforderlich werden dafür auch andere laufende Verbindungen unterbrochen.

Atemschutzübung bei Firma Fliesenwelt Eisingen

Große Rauchschwaden zogen aus der Halle des erst kürzlich eröffneten Fliesenfachgeschäftes in Eisingen. Mehrere Feuerwehrlöschfahrzeuge aus Eisingen und Waldbrunn rückten an. Fast ein dutzend Atemschutzgeräteträger rüsteten sich aus. Gleichzeitig wurde von mehreren Seiten Löschwasser herbeigeschafft. Schreiende Menschen riefen um Hilfe. Zum Glück handelete es sich hierbei nur um ein Übungsscenario der Feuerwehren aus Eisingen sowie Waldbrunn und deren Partnerfeuerwehr aus Hintermeilingen. Bei der realitätsnahen Übung mussten die Atemschutzträger der Feuerwehren 13 Personen aus dem stark verrauchten Gebäude retten. Ihre Arbeit wurde zusätzlich erschwert, da auch einige Atemschutzträger einen eigenen Kollaps oder akute Atemnot vorspielten.
Einsatzleiter Stefan Hupp konnte mit der Übung zufrieden sein. Alle Verletzten konnten zügig ins sichere Freie gerettet und erstversorgt werden.