Freiwillige Feuerwehr Eisingen

Wussten Sie schon...?

Das absichtliche oder wissentliche Absetzen eines unbegründeten Notrufes stellt in Deutschland eine Straftat dar und kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe bestraft werden.

Lichtmastfahrzeug

Lichtmastfahrzeug / GW-Licht

Bezeichnung:
Lichtmastfahrzeug
Abkürzung:
LimF
Funkrufname:
Florian Eisingen 93/1
Fahrgestell:
Daimler Benz
Diesel, 65kW
Besatzung:
2 (Trupp)
Erstzulassung:
1986
Aufbau:
Polyma
Stromerzeuger:
Leistung 20 KVA
Antrieb:
VW-Motor
1200 cm³, 20 kW
Ausstattung:
Lichtmast mit 6 Scheinwerfern (je 1500 Watt)
dazu 3 zusätzliche Scheinwerfer
Masthöhe:
9m
Sonstiges:
Feuerwehrfahrzeug mit stationärem Lichmast für nächtliche Großeinsätze. Das Fahrzeug ist Eigentum des Landkreises Würzburg und ist in Eisingen stationiert. Ein weiteres steht in Estenfeld.

Letzte Einsätze mit diesem Fahrzeug: