Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Würden in Deutschland alle Haushalte mit Rauchmeldern ausgestattet sein, gäbe es rund 80% weniger Brandtote.

Einsatzinformationen zu "VU A3, Mehrere Fahrzeuge beteiligt"

VU A3, Mehrere Fahrzeuge beteiligt
Einsatztyp:
THL
Alarmierungszeit:
21.01.2013 18:07
Einsatzdauer:
3,00 Stunden
Einsatzleiter:
Schiller, Ferdinand
eing. Feuerwehrleute:
10
eing. Fahrzeuge:
LF 16/12, Lichtmastfahrzeug

Verkehrsunfall, mehrere Fahrzeuge beteiligt.

Verkehrsleitung, Ausleuchtung der Unfallstelle, Sicherung der Unfallfahrzeuge und Beseitigung von Fahrzeugteilen durch FW Eisingen.

 

Pressemeldung der Verkehrspolizei Würzburg:

Kist, Lkr. Würzburg. Am Montagabend hat sich auf Höhe der Anschlussstelle Kist ein Unfall ereignet, in dem sieben Fahrzeuge verwickelt worden waren. Drei Pkw wurden dabei so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird auf über 40.000 Euro geschätzt. Bei vier Folgeunfällen mit insgesamt acht Fahrzeugen entstand nochmals Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Zum Glück wurde bei keiner der Karambolagen jemand verletzt.

Gegen 18:00 Uhr war ein 29-jähriger Mann aus Thüringen auf der A 3 in Richtung Frankfurt unterwegs. Im letzten Moment entschloss er sich, auf die A 81 abzubiegen und wechselte dazu auf die Nebenfahrbahn in Richtung Heilbronn. Dabei übersah er aber einen 44-jährigen VW-Fahrer und krachte auf das Heck dessen Passat. Der 29-jährige konnte seinen Pkw nach etwa 100 Metern zum Stehen bringen. Der Passat wurde jedoch auf die Schutzplanke zwischen Haupt- und Nebenfahrbahn katapultiert, rutschte dort entlang bis er schließlich nach 30 Metern wieder nach links auf die Hauptfahrbahn abgewiesen wurde. Das Fahrzeuge drehte sich, stieß noch gegen die Betonwand und kam mit defekter Heckbeleuchtung auf dem linken der drei Fahrstreifen zum Stehen.

Ein 68-jähriger BMW-Fahrer konnte dem verunglückten Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr auf. Dabei kam der Pkw auf den mittleren Fahrstreifen, direkt vor den Ford Galaxy eines 46-jährigen aus dem Raum München, der ein Auffahren nicht mehr verhindern konnte.

Durch den Aufprall schoss der BMW weiter nach rechts, touchierte seitlich die Front eines Sattelzuges, prallte vor dem 40-Tonner gegen die Außenschutzplanke, drehte sich und stieß dann mit der Front seines X5 gegen die rechte Seite der Sattelzugmaschine.

Während dessen war ein 63-jähriger Mann aus dem Landkreis Würzburg dem links stehenden Pkw nach rechts ausgewichen, dabei aber auf dem mittleren Fahrstreifen mit dem Pkw eines 33-jährigen Hessen kollidiert.

Zur Bergung der Fahrzeuge sperrte die Autobahnpolizei die A 3 in Richtung Frankfurt vorübergehend komplett ab. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren aus Kist und Eisingen wurde der Verkehr über die Nebenfahrbahn geleitet. Trotzdem stauten sich die Fahrzeuge mehrere Kilometer zurück.