Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Bei der Verbrennung langflammiger Brennstoffe oder verbrennen von Nadelhölzern werden häufig Funken über die Züge der Feuerstätte in den Schornstein getragen, diese können dann die Rußschicht (Glanzruß) im Schornstein entzünden. Es kommt zum Schornsteinbrand!

Silvesterfeuerwerk

Es ist für die Mitglieder der Feuerwehr Eisingen ein schlechter Jahresanfang, wenn sich in das Läuten der Neujahrsglocken der schrille Ton der Feuerwehrsirene mischt….

Doch leider ist dies keine Seltenheit. Häufig sind Brände, die durch Leichtfertigkeit und mangelnde Sorgfalt beim Abbrennen von Silvesterfeuerwerk ausgelöst werden, Anlaß für diese Feuerwehreinsätze in der Nacht.
Leider gelangen immer noch Feuerwerkskörper verbotenerweise in Händen von Jugendlichen, welche unsachgemäß damit umgehen. Schwere Verletzungen und Brände sind die folge.

Alljährlich ereignen sich zahlreiche Unfälle mit Feuerwerkskörpern. Nicht nur Brandschäden rufen diese Unfälle hervor, besonders Brandverletzungen sind die Folge, um dies zu verhindern, haben wir für Sie wichtige Infos zusammengefasst.

1. Die Startrampe
  • Verwenden Sie Getränkekästen als Abschussrampen, diese fallen nicht so leicht um wie einzelne Flaschen.
  • Nutzen Sie einen festen Untergrund.
  • Richten Sie die Feuerwerkskörper nie auf Lebewesen, Gebäude, Fahrzeuge oder andere Gegenstände die Schaden nehmen oder Feuer fangen könnten.
  • Suchen Sie sich noch bei Tageslicht einen sicheren Platz. Achten Sie auf Äste, Oberleitungen, Dachvorsprünge etc.
  • Zünden Sie Feuerwerkskörper nie in der Nähe von Naturschutzgebieten.

2. Blindgänger

  • Entsorgen Sie die Blindgänger unbedingt, Kinder nutzen diese am nächsten Tag oft noch einmal.
  • Warten Sie einige Minuten bevor Sie Blindgänger entsorgen, machmal dauert es nur etwas bis sie Zünden.
  • Zünden Sie Blindgänger nie ein zweites mal an.

3. Gefahren durch Billigprodukte

  • Achten Sie unbedingt auf die BAM (Bundesamtes für Materialprüfung) Prüfnummer (z.B. BAMP II 398).

4. Lagerung

  • Lagern Sie Feuerwerksköper nie in bewohnten Räumen, nutzen Sie am besten Flure, Kammern oder Keller.
  • Nutzen Sie immer die Originalverpackung.
  • Halten Sie ihr Feuerwerk von Wärme- und Zündquellen fern. Achten Sie auf eine normale Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur.

5. Sonstiges

  • Schließen Sie in der Silvesternacht Fenster, Dachluken, Tore oder andere Öffnungen zu Ihrem Haus und Gründstück. Achten Sie auch auf Geschlossene Mülltonnen. Räumen Sie Balkon oder Terrasse vor Entflammbaren oder Brandfördernen Gegenständen.
  • Halten Sie stets einen Eimer Wasser oder Feuerlöscher bereit um schnell eingreifen zu können.
  • Halten Sie auch einen Erste Hilfe Kasten bereit um Brandwunden schnell versorgen zu können.
  • Zünden Sie Feuerwerkskörper nie auf der Straße an, Sie gefährden Verkehrsteilnehmer und sich. Bedenken Sie das an Silvester viele Betrunkene Autofahrer unterwegs sind!
  • Machen Sie stark alkoholisierte Personen auf gefahren Aufmerksam. Hindern Sie sie daran, Feuerwerkskörper in gefährlicher Nähe zu brennbaren Stoffen bzw. zu Gebäuden zu zünden. Alarmieren Sie Notfalls die Polizei (110 oder 112) um schlimmeres zu verhindern!
  • Suchen Sie in Ihrer Festgemeinschaft jemanden heraus der Nüchtern bleibt um im Notfall schnell helfen zu können.
  • Zünden Sie Feuerwerk oder „Böller“ nie in der nähe von Menschen an. Sie könnten Schwere Verletzungen  davontragen!

Sollte es doch zu einem Brand kommen Alarmieren Sie umgehend die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 (ohne Vorwahl!)

Copyright Bild: Helmut Brunken
Fanden Sie diesen Beitrag lesenswert?