Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Die Feuerwehr Eisingen wird tagsüber durch Mitarbeiter des St. Josefs Stifts, welche eine Löschgruppe bilden, unterstützt.

Notruf 112

Die Europäische Notrufnummer 112 im Überblick

Wählen Sie 112

  • zur Aufnahme einer Verbindung mit einem Notrufdienst;
  • in allen EU-Ländern;
  • aus dem Festnetz (einschließlich öffentlicher Telefone) oder vom Handy aus
  • gebührenfrei.

 

 

Wann können Sie die 112 anrufen?

Wählen Sie die Notrufnummer immer, wenn Sie Hilfe durch Feuerwehr oder Rettungsdienst benötigen, zum Beispiel wenn

  • Sie in einen Unfall verwickelt wurden, oder Zeuge eines solchen Sind
  • Sie feststellen, dass ein Gebäude brennt.
  • Sie einen Medizinischen Notfall haben

Rufen Sie NICHT die 112 an, um etwa

  • Verkehrsberichte oder Wetterberichte zu erhalten
  • Für allgemeine Informationen und Anfragen.

Was Sie sonst noch über die Notrufnummer 112 wissen sollten

Sie können auch ein Fax an die 112 Schicken, nutzen Sie hierzu die Faxvorlage.

Wenn Sie die 112 anrufen, werden Sie automatisch an die zuständige Feuerwehr -und Rettungsleitstelle verbunden. In Bayern werden diese als Integrierte Leitstellen, kurz ILS, bezeichnet. Für Würzburg und Umgebung ist die ILS Würzburg zuständig.

Notruf im Ausland

Wenn Sie das nächste mal Deutschland verlassen, stellen Sie vor Antritt Ihrer Reise sicher, dass Sie auch im Ausland schnell Hilfe hohlen können.

Notrufnummern:

USA911
Europäische Union112
Island112
Liechtenstein112
Norwegen112
Schweiz112

In vielen Ländern gelten weitere Notrufnummern.
Notrufnummern für weiter Länder finden Sie auf arur.de

In den EU Mitgliedsstaaten sowie auf Island, in Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz ist unter der 112 (ohne Vorwahl) die zuständige Leitstelle erreichbar.

Beachten sie auch im Ausland unsere Leitfäden:

Richtiges Verhalten im Brandfall
Richtiges Verhalten bei einem Verkehrsunfall


Unnötige Anrufe können das System überlasten und so das Leben derer gefährden, die wirklich dringend Hilfe brauchen.

Auch Scherzanrufe können die Reaktion auf echte Notfälle verzögern. Wegen der hohen Zahl von Scherzanrufen haben Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Slowenien und Zypern beschlossen, Anrufe bei der 112 von Mobiltelefonen ohne SIM-Karte zu sperren.

Fanden Sie diesen Beitrag lesenswert?