Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Ein einzelner Funke kann einen Christbaum innerhalb von Sekunden abbrennen lassen.

THL-Übung Landwehrstr. am 30.07.2009

Am Donnerstag, 30.07.2009 wurde die Freiwilligen Feuerwehr Eisingen gegen 19:15 alarmiert. Gemeldet wurde ein schwerer Verkehrsunfall in der Landwehrstr. in Eisingen auf Höhe des Blumenladens.

Bei dem Unfall mit drei Fahrzeugen handelte es sich glücklicherweise nur um eine inszinierte Übung, die Von Michael Langenhorst und Bettina Giehl organisiert worden war.

Beim Eintreffen am gemeldeten Unfallort bot sich den angerückten Kamaraden ein Unfallszenario in das drei Fahrzeuge verwickelt waren. Eines der Autos lag auf dem Dach und begann zu brennen. Da in jedem der Fahrzeuge noch je eine Person saß mussten diese möglichst zeitnah befreit werden. Ein Notarzt vor Ort bestimmte dabei die Dringlichkeit der einzelnen Patienten. Die Befreiung der Insassen wurde mit Hilfe von Spreizer und Rettungsschere durchgeführt. Zuerst begann man schnell und fachmännisch die Person aus dem brennenden PKW zu befreien, anschließend rettet man rückenschonend eine weitere Person, bei der die Notärztin den Verdacht auf Wirbelsäulenverletzung geäußert hatte. Dann wurde auch die dritte Person noch aus ihrer misslichen Lage befreit.

Ein Dank geht an die Firma Hammerbacher, die uns die Übungsobjekte zur Verfügung gestellt hat.