Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Fett -und Ölbrände dürfen nie mit Wasser gelöscht werden. Es besteht sonst Explosionsgefahr!

Schule mal anders! – Drittklässler bei der Eisinger Feuerwehr

Die Klasse 3a der Grundschule Eisingen besuchte kürzlich die Eisinger Feuerwehr. Hans-Martin Mennig und Brandschutzerzieher Michael Langenhorst begrüßten die Kids am Feuerwehrgerätehaus. Nachdem dieses besichtigt und der Einsatzablauf ab der Alarmierung bis zum Eintreffen an der Einsatzstelle erklärt wurde, wurden die vier Fahrzeuge der Eisinger Wehr besichtigt. Alle Geräte des Löschgruppenfahrzeuges wurden besichtigt und die Grundschüler waren erstaunt, wie schwer einige Geräte wie beispielsweise die Rettungsschere sind. Natürlich durften die Kinder auch mal selbst Hand anlegen und die Geräte bestaunen. Viel Wissen über die Feuerwehr wurde schon durch den Schulunterricht näher gebracht; auch eine Prüfung hatten die Kids schon geschrieben. Brandschutzerzieher Michael Langenhorst ging vor allen Dingen auf den giftigen Rauch ein. Auf seine Frage, wer einen Rauchmelder zu Hause hat, meldeten sich fast alle Kinder. Eine erfreuliche Tendenz, so Langenhorst. Vor ein paar Jahren haben sich maximal zwei bis drei Kinder gemeldet. Vielleicht ist die Tendenz darauf zurückzuführen, dass die Gemeinde Eisingen seit ein paar Jahren allen Kindern bis zur Grundschulalter einen Rauchmelder schenkt.

Mit dem Feuerwehrauto ging es dann zurück zur Schule – sicherlich ein Highlight für die zufriedenen Kinder.