Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Jeden Monat sterben in Deutschland rund 50 Menschen durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden.

Generalversammlung der Feuerwehr Eisingen

v.l.n.r. Hugo Mennig, Ferdinand Schiller, Markus Hubert, Nino Herold, Stefan Giehl, Marcel Waleska

v.l.n.r. Hugo Mennig, Ferdinand Schiller, Markus Hubert, Nino Herold, Stefan Giehl, Marcel Waleska

Am Samstag, 18.01.2014, fand wie geplant die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eisingen statt.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte Stefan Giehl alle anwesenden Feuerwehrmänner und Frauen, Vereinsmitglieder sowie die 1. Bürgermeisterin Ursula Engert, KBM Achim Roos und KBI Winnfried Weidner.

Nach einem Totengedenken richtete Frau Engert einige Grußwort an die Anwesenden. Sie lobte den Einsatz der Floriansjünger, die unzählbare Stunden Freizeit für den Dienst an den Nächsten Opfern.

Im Bericht des Vorstandes wurden anschließend über die Vereinsaktivitäten des letzten Jahres berichtet. Neben den üblichen Teilnahmen an Prozessionen und Besuchen verschiedener Feuerwehrfeste, wurde im letzten Jahr auch das Eisinger Backhäuslesfest wieder, in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, organisiert. Highlight des letzten Jahre war jedoch die Bierwanderung [zur Galerie] an der rund 30 Personen teilnahmen.

Zu Beginn des Berichts des 1. Kommandanten, Ferdinand Schiller, wurde Marcel Waleska mit Handschlag in die aktive Wehr übernommen. Das Jahr 2013 brachte viele Veränderungen für die Feuerwehr Eisingen, so Ferdinand Schiller.

In seinem Bericht schilderte er danach die Veränderungen und Ereignisse des letzten Jahres. Zahlreiche Anschaffungen waren zu verzeichnen, unter anderem:

  • neue Schutzanzüge für Atemschutzträger
  • Wärmebildkamera

Insgesamt 41 mal rückten die Eisinger Feuerwehrleute im Jahr 2013 aus um Menschen- und Tierleben zu retten, Sachschäden abzuwenden und Gefahren zu beseitigen [zur Einsatzstatistik]

Gruppenführerin Tina Giehl berichtete anschließend von den Aus- und Fortbildungen die im letzten Jahr stattfanden. Schwerpunkt bildete der Bereich der Technischen Hilfe, der auch praktisch an Fahrzeugen geübt wurde. Auch einige Atemschutzübungen fanden wieder statt. Dabei wurde hauptsächlich an Objekten wie der Schule oder der Eisinger Tagespflege geübt.

Erfreuliche Nachrichten gab es aus dem Bereich der Jugendfeuerwehr. So berichtete die Jugendwartin, Jessica Waleska, dass die Zahl der Jugendlichen gegen Ende des Jahres auf 12 Jugendliche wuchs und sich damit verdoppelte.

 

Aufgrund des Rücktritts des 1. Vorsitzenden im vergangenen Jahr wurde anschließend die Vorstandschaft neu gewählt. Diese setzt sich nun wie folgt zusammen:

 

Stefan GiehlStefan Giehl
1. Vorstand
stefan.giehl{at}feuerwehr-eisingen.de
Markus HubertMarkus Hubert
2. Vorstand
markus.hubert{at}feuerwehr-eisingen.de
Marcel Waleska
Schriftführer
marcel.waleska{at}feuerwehr-eisingen.de
Hugo MennigHugo Mennig
Kassier
Andreas Günder
Revisor
Karl-Josef Kraus
Revisor

Im Anschluss an die Neuwahlen wurden noch die Termine des nächsten Jahres besprochen. Hervorgehoben wurden dabei vorallem das Backhäuslesfest, das vom 27. bis 29.06. stattfindet sowie die Planungstermine für das 140. Gründungsfest der Feuerwehr Eisingen das vom 30.04. bis 03.05.2015 stattfinden wird.