Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Seit Beginn 2013 sind Rauchmelder für Neubauten in Bayern verpflichtend. Für bestehende Wohnräume gilt eine Übergangsfrist bis 2017.

Neuer Brandschutzkurs im St.Josefs-Stift geplant

Im neuen Jahr geht die Feuerwehr Eisingen neue Wege. So möchten der Brandschutzerzieher Michael Langenhorst und der Ortskommandant Stefan Hupp gemeinsam einen neu konzipierten Kurs im Behindertenheim St.Josefs-Stift anbieten.

„Immer mehr Menschen mit Behinderung leben selbständig in ihren angemieteten Wohnungen mitten im Ort“, so Langenhorst.

Das bedeutet, dass die Menschen nur noch zeitweise durch Fachkräfte des St.Josefs-Stiftes betreut werden.

„Die meiste Zeit leben die Menschen jedoch ganz alleine zuhause in ihren vier Wänden, sie kochen, putzen, waschen selbständig und auch die Kerze am Adventskranz wird abends natürlich angemacht“, weiß der Brandschutzerzieher zu berichten.

Das bedeutet natürlich auch, dass Brandgefahren im Haushalt existieren und die Klienten besonders geschult werden müssen, damit nichts passiert.

In Zusammenarbeit mit dem St.Josefs-Stiftes plant Langenhorst und Hupp momentan einen neuen Brandschutzkurs.

Im Kurs lernen die Menschen vor Ort in ihrer Wohnung was sie beachten müssen. Wie zünde ich eine Kerze richtig an, welche Brandgefahren lauern im eigenen Haushalt und wie kann ich im Brandfall richtig reagieren, werden Themen sein, die im speziellen Kurs vermittelt werden.

Nun hoffen die beiden Kursleiter, dass der Kurs vielleicht in Verbindung mit dem Fortbildungsinstitut der Robert-Kümmert-Akademie gGmbH, dem Fortbildungsinstitut des Stiftes stattfinden kann.

„Wir möchten, dass Menschen mit Behinderung in Eisingen sicher leben und ihnen nichts in den eigenen vier Wänden passiert“, ist sich Langenhorst sicher.