Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Rauchmelder gibt es auch für Gehörlose. Diese machen durch einen hellen Lichtblitz auf sich aufmerksam.

Jahresabschluss 2006

Am 27.01.2007 wurde das Jahr 2006 mit der alljährlichen Generalversammlung abgeschlossen. In diesem Jahr stand die Neuwahl des Feuerwehrausschusses an. Viele Veränderungen gab es dabei nicht. So wurde für die nächsten sechs Jahre Stefan Hupp wieder als 1. Kommandant. Ferdinand Schiller bleibt sein Stellvertreter. Auch Vorstand Hans-Martin Mennig wurde in seinem Amt einstimmig wiedergewählt, Adolf Reinhart ist sein Stellvertreter. Schriftführer bleibt Karl-Siegfried Kiesel. Nur das Geld des Feuerwehrvereins verwaltet nun ein anderer: Manfred Münch übergab nach jahrzehnter langer Tätigkeit das Amt des Kassiers an Hugo Mennig weiter.


v.l.n.r.: 2.Vorstand Adolf Reinhart, 2.Kommandant Ferdinand Schiller, 1.Kommandant Stefan Hupp,
Bürgermeister Erich Günder, 1.Vorstand Hans-Martin Mennig, Kreisbrandmeister Heiko Menig.

Auch die Einsatzstatistik des Jahres 2006 wurde an der Generalversammlung in einem Jahresrückblick vorgestellt:
Die Eisinger Floriansjünger leisteten 573 Stunden ehrenamtlichen Dienst im Jahre 2006.
Zu 41 Einsätzen musste die Wehr ausrücken, davon 20 sogenannte Technische-Hilfeleistungen wie Verkehrsunfälle auf der Autobahn oder Ölspuren. Zu 8 Bränden und 13 Fehlalarmierungen eilten die Frauen und Männer der Wehr im Jahre 2006.
Insgesamt mussten zu den Ernstfällen 324 Floriansjünger ausrücken.