Freiwillige Feuerwehr Eisingen

Wussten Sie schon...?

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr haben 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag Dienst - ehrenamtlich.

Eisinger Kameraden absolvieren Fahrsicherheitstraining

v.l.n.r. Philip Reitzenstein, Markus Hubert

Am Samstag den 27.07.2013 nahmen Markus Hubert und Philip Reitzenstein gemeinsam mit Feuerwehrdienstleistenden aus anderen Gemeinden des Landkreises Würzburg an einem Fahrsicherheitstraining auf dem Flugplatz in Giebelstadt teil.

Übungsleiter Walter Schömig von der Verkehrswacht Würzburg e.V zeigte und erklärte in Theorie und Praxis den Fahrern von Feuerwehrfahrzeugen und Großfahrzeugen bei der Feuerwehr sämtliche Gefahren und Situationen, die jederzeit bei einer Übungs- oder Einsatzfahrt mit Blaulicht und Martinshorn auftreten können. Hindernisse, spielende Kinder, Wildwechsel oder nasse Fahrbahn, Fahrer von Feuerwehrfahrzeugen haben ein hohes Maß an Sicherheit, Fahrpraxis und Verantwortung.
Um mit den Eigenschaften eines Feuerwehrfahrzeugs vertraut zu werden, wurde den Fahrern unter Aufsicht von Walter Schömig in mehreren Fahrübungen das richtige einparken, rangieren, wenden, einweisung in Engstellen, fahren bei nasser Fahrbahn, bremsen und Vollbremsung, ausweichen von Hindernissen, Slalom fahren, uvm. erklärt und gezeigt. So manch Fahrer konnte bei diesen Fahrübungen sein Feuerwehrfahrzeug an seine Grenzen bringen und selbst erkennen wie schnell von einem Löschgruppenfahrzeug das Heck ausbrechen kann.

Bricht ein Fahrzeug erstmal aus, muss es wieder in die Spur gebracht werden. Auch dies meisterten die Fahrer mit Erfolg und konnten es bei mehren Übungen persönlich ausprobieren. Nach 6 Stunden Fahrsicherheitstraining nahmen die Fahrer neues Wissen in Ihre Feuerwehr mit und konnten sehr viel Wissenswertes und Interessantes von Übungsleiter Walter Schömig lernen.

 Mehr Bilder und Videos finden Sie in unserer Galerie

 

Text: abgeändert von kfv-wuerburg.de