Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Wenn Sie auf der Autobahn einen Unfall haben, sollten Sie ihr Warndreieck bis zu 400m vom Unfallort entfernt aufstellen. Die Leitpfosten helfen Ihnen den Abstand zu messen.

Eisinger Floriansjünger zeigten ihr können bei Hilfeleistungsprüfung

Am vergangen Freitag, den 27.09.2013 absolvierten neun Kameraden der Feuerwehr Eisingen die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“.

Die Schiedsrichter Achim Roos (KBM), Holger Seubert (Kdt. Oberaltertheim) und Ferdinand Schiller (Kdt. Eisingen) nahmen die Prüfung auf dem Skate-Platz oberhalb des Feuerwehrgerätehauses ab. Bei der in Eisingen abgelegten Variante B wird ein Verkehrsunfall bei Nacht mit eingeklemmter Person angenommen.

Ziel ist es innerhalb der Sollzeit von 240 Sekunden alle Geräte die zur technischen Hilfe benötigt werden bereit zu legen, den Brandschutz sicher zu stellen, das Fahrzeug sicher zu unterbauen und eine simulierte Befreiung der eingeklemmten Person mit Hilfe von Spreizer und Schneidgerät darzustellen. Außerdem muss die Unfallstelle abgesichert und die verletzte Person betreut werden.

Die Eisinger Floriansjünger meisterten diese Prüfung fehlerfrei. Auch bei den theoretischen Aufgaben, bei denen der richtige und sichere Umgang mit Gerätschaften erklärt werden muss, konnten die Prüfer keine Fehler feststellen.

Mehr Bilder finden Sie in unserer Galerie