Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Erfahren Sie mehr...

Wussten Sie schon...?

Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte müssen Kraftfahrzeuge mit M+S Reifen oder „Ganzjahresreifen“ ausgerüstet sein. Bei Zuwiderhandlungen stehen Bußgelder zwischen 40 Euro und 120 Euro, sowie ein Punkt in Flensburg im Raum

Das digitale Zeitalter beginnt!

Auch die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben Bayerns kommen langsam im digitalen Zeitalter an. Die Einführung des Digitalfunks ist ein wichtiger Schritt, der sich für alle Menschen im Freistaat Bayern lohnt. Digitalfunk gewährleistet optimale und schnelle Hilfe. Das Digitalfunk-Netz im Flächenland Bayern aufzubauen ist ein Kraftakt, der durch eine Projektgruppe im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr koordiniert wird. Künftig werden auch in ganz Bayern die Hilfsorganisationen mithilfe des modernen, abhörsicheren Digitalfunks kommunizieren. Dazu zählen rund 450.000 Helfer von Feuerwehr, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, THW, Zoll sowie die Polizeien von Bund und Ländern.

Im Oktober wurden auch die Fahrzeuge der Feuerwehr Eisingen mit der neuen Funktechnik ausgestattet. Die kommenden Wochen werden sich die Kameraden aus Eisingen mit der neuen Technik vertraut machen, denn in wenigen Monaten soll der Digitalfunk auch im Leitstellenbereich der Integrierten Leitstelle Würzburg primär genutzt werden und die veraltete Analogtechnik ersetzen.

 

 

Quelle: Feuerwehr Eisingen / Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Projektgruppe DigiNet