Freiwillige Feuerwehr Eisingen

Wussten Sie schon...?

Notrufe über die Nummer 112 haben in Handynetzen immer eine höhere Priorität als andere Verbindungen. Falls erforderlich werden dafür auch andere laufende Verbindungen unterbrochen.

Aktion 5000XZukunft unterstützt die Jugendfeuerwehr

Erlebnispädagogik pur – ein Wochenende im Hochseilgarten, so lautet der Titel der Aktion, die kürzlich an einem Wochenende für die zwölf bis 17-Jährigen Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus Eisingen und Hettstadt und deren Ausbildern angeboten wurde. Die Jugendfeuerwehr Eisingen stellte zusammen mit den Hettstädter Floriansjüngern einen Förderantrag bei der Aktion 5000xZukunft. Die AKTION MENSCH fördert finanziell hier 5000 Projekte der Jugendarbeit. 5000xZukunft ist eine Initiative der Aktion Mensch, des ZDF und der Jugend- und Wohlfahrtsverbände. Die Jugendfeuerwehrler verbrachten nun ein Wochenende im Hochseilgarten POINT AKTIV in Bad Neustadt an der Saale. Gemeinsame Erlebnisse zum Beispiel beim Vertrauenssprung von einem Baumstamm aus sechs Meter Höhe (die Gruppe sichert), fördern die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen– Teamgeist, Zusammenarbeit und Vertrauen zueinander entstehen. Dies ist gerade in der Feuerwehrarbeit wichtig, da man sich auf den Kameraden im Einsatz absolut verlassen muss. Beispielhaft werden diese Hochseilgärten seit mehreren Jahren in Amerika gebaut. Sie sind dort längst fester Bestandteil der schulischen Sportstätten. Selbstvertrauen, körperliche Koordination, Teamgeist und Kommunikationsfähigkeit sind die wichtigsten Lerneffekte. Die Veranstaltung wurde von mehreren Hochseilgarten-Trainern begleitet. Organisiert wurden die zwei erlebnisreichen Tage von Michael Langenhorst.
Beigeistert waren nicht nur die Jugendlichen; auch die Sicherheitstrainer des Hochseilgartens lobten die jungen Feuerwehrler für ihren bereits vorhandenen Teamgeist.
Übernachtet wurde im Neustädter Haus.
Die beiden Jugendgruppen freuten sich über die Aktion, die ohne der großen finanziellen Unterstützung der AKTION MENSCH nie durchgeführt werden konnte.
Nähere Infos zur Förderaktion unter www.5000xzukunft.de